Beijing Zoo
Beijing Zoo

Es befindet sich an der Xizhimenwai-Strae im Xicheng Bezirk. In der Ming-Dynastie ist es ein Landgut vom Kaiser. Im 1906 (32. Jahr von Guangxu in der Qing-Dynastie) wurde es als Versuchsgarten fr die Landwirtschaft umgebaut, um Pflanzen zu bauen und um Ti

öffnungszeiten:
Angaben
Es befindet sich an der Xizhimenwai-Straße im Xicheng Bezirk. In der Ming-Dynastie ist es ein Landgut vom Kaiser. Im 1906 (32. Jahr von Guangxu in der Qing-Dynastie) wurde es als Versuchsgarten für die Landwirtschaft umgebaut, um Pflanzen zu bauen und um Tiere zu domestizieren. Es wurde als Wangshengyuan bezeichnet. 
Nach 1949 wurde es völlig repariert und ausgebaut und als Xijiang Gongyuan (Xijiao Park) und dann in 1955 als Beijing Zoo umbenannt. Die Baufläche aller Gebäude in Zoo beträgt über 50.000 Quadratmeter. Es gibt Halle für Nashörner, Flusspferde, Elefanten, Antilope, Giraffen, Panda, Meerestier, Schimpanse und Amphibien, Gebirge für Löwe, Tiger, Bären, Affen, Hof für Vögel, Hirsch usw.. Panda, Tiger aus Nordostchina, Stumpfnasenaffe, Davidshirsch und viele Tiere aus der Welt wohnen hier. Insgesamt gibt es 490 Sorte und knapp 5000 Tiere. Das ist der größte Zoo in China. Im Zoo wurden Halle, Pavillon aufgebaut und Bäume im Hof gepflanzt. Der Zoo besitzt ca. 865.000 Quadratmeter.
Bild
Empfehlung